black Stories






"Raten, denken, spielen!"

Nicht nur dass das Spiel aufgrund der vielen unterschiedlichen mal lustigen, mal traurigen Geschichten viel Spaß bereitet, wir können dabei auch noch das ein oder andere lernen. Dazu zählen die verrücktesten Geschichten aus diversen Universitäten genauso, wie Rätsel um versunkene oder verschollene Schätze oder wer denn eigentlich den Röntgenapparat erfunden hat.

Wie funktioniert black Stories?

Ziel des Spiels ist es, mithilfe des kurzen Beschreibungstextes einer Geschichte zu erraten, wie die Rahmenbedingungen und Umstände lauten, die zu der beschriebenen Situation führten. Dazu können die Mitspieler dem Spielleiter Fragen stellen, die dieser nur mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten darf.

*Die Altersempfehlungen des Spiels bewegen sich je nach Version zwischen 8+ und 12+ Jahren








Aktuelle Einträge
Archiv